Unterrichtskonzept


Primarstufe

In der Primarstufe lernen unsere Kinder in 4 jahrgangsgemischten Lerngruppen der Jahrgangsstufen 1 bis 4. Die Kinder der Tigeraugen-, Kieselstein-, Rosenquarz- und Bernsteingruppe werden jeweils von zwei bis drei Pädagogen während ihres Unterrichts begleitet.

Gegen 8 Uhr morgens erreichen uns die Kinder mit den Schulbussen. Mit einem gemeinsamen Morgenkreis um 8.15h starten wir täglich unseren Schultag.

Herzstück unserer pädagogischen Arbeit ist die „Freiarbeit“. Während dieser Arbeitsphasen können die Kinder sehr eigenverantwortlich entscheiden, welchen Lernaufgaben und Zielen sie nachgehen möchten. Unsere vorbereitete Umgebung mit ansprechenden Lernmaterialien sorgt dafür, dass die Kinder vielfältige Lernanreize dazu erhalten. Die Pädagogen übernehmen dabei die Rolle des Lernhelfers und Unterstützers. Der Lernort sowie die Sozialform des Lernens, ob allein oder in der Gruppe zu arbeiten, stehen dabei zur freien Auswahl!

Nach einer gemeinsamen Brotzeitpause geht es nach Draußen in den Pausenhof. Dort sammeln die Kinder im freien Spiel neue Energie und Kraft für den weiteren Vormittag.

Anschauliche Materialdarbietungen, Gesprächskreise sowie kreative und musische Angebote strukturieren den Unterrichtsvormittag und geben den Kindern Halt.

Einmal in der Woche finden die sogenannten AGs statt. Die Kinder finden sich hier, je nach Interesse und Neigung, in Kleingruppen zusammen und erarbeiten ein „Theaterstück“, forschen an „Mineralien“, entwickeln ein eigenes „Musical“, pflegen den „Schulgarten“ , lernen die hohe Kunst des ,,Schachspiels“ kennen oder bilden sich zum Thema „Streitschlichter“ weiter.

Eigeninitiative und Anstrengungsbereitschaft sind wichtige Voraussetzungen zum Gelingen des selbstverantwortlichen Lernens. Wir fördern in diesem Zusammenhang die Feedback– Kultur. Aus den täglichen Beobachtungen der Pädagogen werden gemeinsam mit den Kindern notwendige Lernschritte und Ziele erarbeitet.

Nach einem Abschlusskreis endet der Unterrichtsvormittag um 13h. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, unsere verlängerte Nachmittagsbetreuung von Montag bis Donnerstag (13h-16h) zu besuchen.

 

Mittelstufe

In unserer Mittelstufenklasse „Aquamarin“ der Jahrgangsstufen 5 und 6 beginnt der Schultag mit einem gemeinsamen Morgenkreis, bei dem wir Darbietungen in Sprache oder Mathematik präsentieren, das Kopfrechnen trainieren, Organisatorisches besprechen und das individuelle Lernen planen.

Danach startet unsere Freiarbeitsphase. Dabei wählen die Kinder sowohl die Sozialform (Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit) in der sie arbeiten möchten sowie den genauen Lernort. Unsere zwei Pädagoginnen fungieren dabei als Lernbegleiter und unterstützen die Schüler und Schülerinnen bei ihren individuellen Lernthemen. Die Fächer Englisch, Werken und Gestalten, Musik, Kunst, Sport und Religion haben zudem einen festen Platz in unserem Stundenplan.

Ein gemeinsamer Schlusskreis rundet unseren Schultag ab. Hier wiederholen wir wichtige Lerninhalte, festigen neu erworbenes Wissen und planen den nächsten Schultag.

Theaterpädagogik und Musikerziehung spielen eine wichtige Rolle in der Sekundarstufe. Interessierte Kinder haben die Möglichkeit, sich hier sehr kreativ einzubringen und bei unseren Vorführungen an Weihnachten und im Sommer mitzuwirken.

Jeden Donnerstag gestaltet eine wechselnde Schülergruppe gemeinsam mit einer Pädagogin den Schüler – Pausenverkauf. Es verlangt einiges an planerischem und wirtschaftlichem Geschick und Unternehmergeist, um dieses gemeinsame Projekt zu gestalten. Zusätzlich lernen die Kinder dabei den richtigen Umgang mit biologischen Lebensmitteln.

 

Oberstufe – Smaragd

Das Lernen in unserer Oberstufenklasse Smaragd 7/8 ist geprägt von der Abwechslung zwischen theoretischem und praktischem Lernen. Das Wissen in den Hauptfächern erarbeiten sich die Schüler und Schülerinnen sowohl in der Freiarbeit als auch in der fachgebundenen Freiarbeit. Mindestens zwei Pädagogen unterstützen dabei das Lernen.

Im praktischen Bereich lernen die Schüler und Schülerinnen in der 7. Jahrgangsstufe den sozialen und technischen Bereich kennen.  In der 8. Klasse dürfen sie sich dann für einen Bereich entscheiden, in dem sie dann in der 9. Klasse auch in die Prüfung gehen: also entweder im sozialen oder im technischen Bereich.

Der Unterricht wird ergänzt durch den Fachunterricht in Sport. Zusätzlich können musikalische oder künstlerische Angebote wahrgenommen werden.

Einmal in der Woche haben wir unseren „Erdkindertag“: hier arbeitet unsere Lerngruppe an verschiedenen praktischen Projekten: die Schüler und Schülerinnen bearbeiten und gestalten unseren Garten im Ginkgopark, arbeiten in der Holzwerkstatt, betreuen die Bücherei der Sekundarstufe oder arbeiten an kreativen Dingen für die Schulhausgestaltung oder den Verkauf für verschiedene Feste.

Ein zentrales Ziel in der 8. Jahrgangsstufe ist unsere Großen Montessori Arbeit. Jeder Achtklässler wählt, gemäß seinen individuellen Interessen und Begabungen, eine praktische Arbeit, die dann über einen längeren Zeitraum entsteht. Dazu arbeiten sie an einer theoretischen Abhandlung über die jeweiligen Themen. Höhepunkt und dritter Teil der GMA ist dann die Präsentation der Arbeit vor einem großen Publikum.

Die Berufsorientierung ist bereits in diesen Jahrgangsstufen zentrales Element: wir machen jedes Jahr mindestens ein einwöchiges Praktikum, um Berufserfahrungen zu sammeln.

 

Oberstufe – Ametrin

Unsere Abschlussklasse bereitet sich intensiv auf die verschiedenen Abschlüsse vor. In der 9. Klasse können die Schüler und Schülerinnen den Erfolgreichen Hauptschulabschluss oder den Qualifizierenden Hauptschulabschluss ablegen. In der Jahrgangsstufe 10 bereiten sich die Schüler- und Schülerinnen ebenso intensiv auf den Mittleren Schulabschluss vor. Sie lernen in Freiarbeits- und Fachunterrichtphasen und werden hier meist von zwei Pädagogen begleitet. Sport-, Musik- oder Kunstunterricht sind im Stundenplan eingebettet.

 

Das praktische Tun verbindet sich in all unseren Stufen mit emotionalen, kognitiven und sozialen Lernprozessen. Dieser ganzheitliche Ansatz ist ein wesentlicher Aspekt der Montessoripädagogik, welcher die Freude am Lernen in den Mittelpunkt stellt.

So versuchen wir unserem großen Anspruch gerecht zu werden: „Montessori Schule Vilshofen – Meinem Selbst Vertrauen“