GMA – Große Montessori Arbeit

Gepostet am Jul 16, 2022 in Aktuelles Projekte


GMA – Große Montessori Arbeit

Schüler präsentieren ihre Große Montessori Arbeit in witzigem Theaterstück

Am Donnerstag letzte Woche war es endlich wieder so weit: zum bereits 8. Mal hieß es für die Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Montessori Schule in Vilshofen – Präsentation ihrer GMA – der Großen Montessori Arbeit. Diese besteht aus der Fertigung eines Werkstücks, der Dokumentation in einer schriftlichen Arbeit und der abschließenden Präsentation vor öffentlichem Publikum.

Das erste Mal fand die Präsentation in der neugebauten Schule statt: dies bedeutet für die Schulfamilie etwas ganz besonderes, da nun Primar- und Sekundarstufe vernetzt unter einem Dach lernen. Die neue Schulaula war an diesem Abend gut besucht. Nach der Begrüßung der Schüler und Gäste durch den Vorstand des Fördervereins fand auch Bürgermeister Gams treffende Worte für dieses so bedeutende Ereignis im Schulleben eines Montessori SchülersIn. Nachdem auch der Elternbeirat, Schülersprecher, die Schulleitung und Lehrer viel Glück für die Präsentation gewünscht hatten, erklang plötzlich die Titelmelodie des Tatorts und wir wurden von zwei Polizisten mit auf die Wache genommen. Der Tatbestand: Klärung verschiedenster Delikte, die an der Schule in letzter Zeit festgestellt wurden. Mit Witz und besonderem Charme wurden die Zuschauer von einem Tatbestand zum nächsten geleitet und dabei konnten die einzelnen „Tatverdächtigen“ ihre Unschuld beweisen, in dem sie ihre individuellen Projekte vorstellten.

In sehr unterhaltsamen Präsentationen erfuhr das Publikum, wie ein Fahrrad restauriert, ein Mini-Sofa (Autosofa) gebaut wird oder wie ein Regal, ein Degukäfig und ein Nachttisch mit Epoxidharz entsteht. Man hat Einblicke in die aufwändige Renovierung eines Wohnwagens, den Bau eines Skateboards, Esstisches, einer Eckbank, die Herstellung eines Kugelschreibers und Modellhauses erhalten. Nicht zu vergessen die unzähligen Stunden, die für das Nähen eines kompletten orientalischen Outfits, Dirndls oder Rucksackes nötig waren. Aber auch solche Projekte wie die Gestaltung und Auskleidung eines Sarges, der Bau eines Kratzbaumes, Hundespielplatzes und Insektenhotels sorgten für Aufmerksamkeit bei den Polizisten, die sich gemeinsam mit den Zuschauern interessiert jedem Tatbestand widmeten.

Am Ende des Abends konnten 18 „Delikte“ aufgeklärt werden und 18 Schüler können jetzt mit Stolz nachweisen, dass sie den Abschluss der GMA verdient in Händen halten.

Insgesamt hat dieser gelungene Abend gezeigt, dass Einsatz sich auszahlt. Wenn man bedenkt, dass für jeden SchülerIn die Arbeit bereits mit der Findung des Projektthemas am Ende der 7. Klasse begann.  Nur mit viel Einsatz, Durchhaltevermögen und nach Maria Montessoris Motto “Hilf mir, es selbst zu tun” wurden Mentoren, Eltern und Lehrer herangezogen, um das jeweilige Ziel zu erreichen. Man kann nur erahnen, wieviel Schweiß, Nerven und Willen es gekostet hat, das Projekt erfolgreich zu Ende zu führen. Die GMA ist ein Meilenstein im Schulleben an der Montessori Schule und zeigt umso mehr, dass die Jugendlichen über sich hinauswachsen können. Die durchwegs sehr gelungenen GMAs zeigen auf, dass es völlig berechtigt ist, Vertrauen in die freiere Montessori Pädagogik zu setzen.

Wir danken allen Beteiligten für den unterhaltsamen Abend und wünschen allen SchülerInnen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben und das nächste Schuljahr.